Erlebnisreise mit Kindern

von | Jul 31, 2020

Erlebnisreise mit Kindern

Erlebnisreise mit Kindern – Camping & Wandern

Mittendrin im Sommerurlaub, oder steht er noch vor der Tür? Ist Camping heuer angesagt? – denn das ist immer eine Abenteuerreise mit Kindern. Damit bei so eine Familien Erlebnisreise ein echtes Vergügen wird, ist eine Reiseplanung wichtig. Was aber soll man alles mitnehmen, damit im Urlaub für ein abwechslungreiches Programm gesorgt ist, aber trotzdem alles im Auto Platz hat?

Ich werde mich nicht mit Strandspielen, Brettspielen, elektronischen Spielen oder Büchern beschäftigen, da habt Ihr ohnehin eine Auswahl und die Erfahrung, was euren Kindern gefällt. Nein, mir geht es um das „drum herum“ beim Familien Camping:

  • Das Schlafen – Tipps für einen Abenteuerurlaub
  • Das Kochen mit Kindern bei der Erlebnisreise
  • Das Leben am Campingplatz
  • Die Ausflüge – praktisch und familiengerecht

Ich lasse meinen Gedanken freien Lauf, mit Erfahrungen aus meiner Kindheit, die meines Sohnes und meiner Enkelkinder. Jeder kann sich dann das Herauspicken, was für ihn interessant ist und am ehesten für seine Erlebnisreise zutrifft (Art des Urlaubs, Größe der Familie, Alter der Kinder,……..) .

Gerne lesen wir auch über Eure Erfahrungen – am Besten auf unserer Facebook-Seite oder per eMail mit der Erlaubnis zu veröffentlichen (gerne auch mit Bildern).

Erlebnisreise mit Kindern
Erlebnisreise Kinder Camping

Das Schlafen im Zelt – Tipps für die Familien Erlebnisreise

Einmal nicht in seinem eigenen Bett zu schlafen – wir stellen unser eigenes „Haus“ auf, um darin zu übernachten. Ich teilte mir anno dazumal mit meiner Schwester ein Zelt, meine Eltern schliefen in einem zweiten. Verbunden waren die Zelte mit einer Plane, die als Sonnen- und Regenschutz diente. Damals waren es natürlich schwere, undhandliche Stoffzelte, heiß in der Sonne, bei Regen durfte man ja nicht an der Zeltwand ankommen, denn sonst drang das Wasser durch den Stoff.

Mit modernen Materialien kann ich natürlich viel Gewicht sparen. Planen oder Tarps können auch von Fahrzeugen weggespannt oder zwischen Fahrzeugen gespannt werden.

Familienzelte für den Abenteuerurlaub

Für eine Erlebnisreise mit Kindern bringen natürlich Familienzelte mit Stehhöhe viele Vorteile. Je nach Größe bieten diese Zelte gemeinsame oder getrennte Schlafkabinen. Außerdem ist genug Platz für Tisch und Sessel vorhanden, um bei Regen im Trockenen essen, spielen oder einfach nur herumknotzen zu können.

Unsere Empfehlung bei Familienzelte

  • PU beschichtet oder Silikonisiert
  • Alu-Gestänge
  • 8.000 / 10.000 mm Wassersäule bei PU-Beschichtung
Erlebnisreise Zelt Familie
Tatonka Family Trek

Wichtiges Camping Zubehör – Matte, Schlafsack, Decken, Polster

Für eine tolle Erlebnisreise mit Kindern sind Luftmatratzen, wie man sie anno dazumal verwendet hat, nicht mehr zeitgemäß. Denn sie sind viel zu schwer und unhandlich und für das Aufblasen brauche ich wieder einen eigenen Blasbalg mit.

Im Sommer genügen für Kinder beim Campen auch einfache Isomatten – sogenannte No-Air Matten. Dann besteht auch nicht die Gefahr, dass man sich irgendwo ein Loch hineinsticht und den Rest des Urlaubes auf dem Boden schläft.

Der richtige Kinder-Schlafsack oder eine einfache Decke ist eine Frage der zu erwartenden Temperaturen in der Nacht. Möchte ich mit meinen Kindern öfters einen Campingurlaub machen oder sie fahren mit diversen Gruppen auf ein Kinderlager, dann ist ein „mitwachsender“ Schlafsack eine praktische Lösung, da diese Schlafsäcke dann mehrere Jahre hintereinander verwendet werden können.

Ob man den Polster von daheim mitnimmt oder zu einem kleinen, aufblasbaren greift, hängt vor allem vom Platz im Auto und den Bedürfnissen des Kindes ab. Keiner will seinem Kind den dringend benötigten Schlafpolster vorenthalten, ohne dem ein Einschlafen nur sehr schwer möglich ist.

Kinderschlafsack
Isomatte

Das Kochen – ein Outdoor Abenteuer

Wer öfter mit eine Abenteuerreise mit Kindern plant, für den sind natürlich 2-flamm Kocher mit Benzin oder Gasflaschen praktisch. Wir reden hier über Camping im Zelt, nicht in einem ausgebauten Camping-Fahrzeug, in dem man bereits eine Kochstelle eingebaut hat.  Nähere Informationen über unterschiedliche Kocher, ihre Vor- und Nachteile, ihren bevorzugten Einsatzbereich findet Ihr in unserem Beitrag: Outdoorkocher 

Kindergerechte Feuerstellen 

Viel aufregender für Kinder ist natürlich das eigene Lagerfeuer. Leider sind Lagerfeuer nicht überall erlaubt, nicht jeder hat die Gelegenheit mitten in der Wüste sein erstes Feuer machen zu dürfen, wo nichts passieren kann. Wenn aber ein Platz für ein Feuer vorhanden ist und die Kinder schon etwas älter sind (man kann durchaus schon mit Volksschulkindern beginnen), dann kann man Kinder über einen längeren Zeitraum mit der Aufgabe Feuer zu machen, beschäftigen. Angefangen von Holz suchen, eventuell die Feuerstelle mit Steinen einfassen, Feuer machen, Grillrost aufstellen oder Grillstecken selber schnitzen, und dann natürlich das Grillen selbst.

Was braucht man:

Campingaz Basecamp
Unterzünder

Praktische Anleitung zum Feuermachen

Das wichtigste, um ein Feuer anzünden zu können, ist ein geeigneter Unterzünder. Man kann diesen selber herstellen oder in einem Nadelwald auch gut sammeln – dünne, trockene Äste – nennen sich Squaw Wood. Um es den Kindern am Anfang einfacher zu machen, gibt es sogenannte Tinder Sticks. Das ist ein sehr stark harzhaltiges und vollkommen trockenes Holz, das es zu kaufen gibt. Aus diesen Holzstücken muss man feine Späne abspalten. Je nach Alter der Kinder, können wir ihnen das vorbereiten oder sie selber machen lassen.

Das gesammelte Holz wird in Stapeln zu verschiedenen Größen gestapelt. Vorsicht: Wenn der Boden noch feucht ist, das Holz nicht direkt in die Nässe legen! Ich lasse mich jetzt nicht auf die Diskussion ein, ob das Holz in Form eines Tipis aufgebaut wird, oder kreuz und quer in einem Rechteck gestapelt wird. Auf jeden Fall den Unterzünder auf eine Unterlage legen und dann  mit dem Metal Match einen Funken schlagen. Damit kann der Unterzünder entflammt werden. Dann die kleinen, dünnen Stücke um den Unterzünder aufbauen. Erst wenn diese gut brennen die größeren nehmen.

Feuer machen

Das Grillen beim Reisen mit Kindern

Um Kinder nicht allzu lange warten zu lassen, sollte man sich überlegen, wie man bereits mit den Flammen grillen kann und nicht warten müssen, bis das Holz zur glühenden Kohlen heruntergebrannt ist.

Entweder Würstel auf Holzspieße stecken – eignet sich auch für Steckerlbrot oder Marshmallows, oder man verwendet eine Feuerschale. Die hat den Vorteil, dass die Speisen sehr saftig bleiben und auch Hühnerhaxerln sich darin gut grillen lassen.

Erlebnisreise Kinder Grillen

Das Leben am Campingplatz

Für das Leben am Campingplatz sollte man einen Paltz für Tisch und Sesseln im Fahrzeug reservieren. Mit einem „Rolltisch“ spart man viel Platz im Fahrzeug. Aber Vorsicht: Gerade mit Kindern sollte auf eine gute Stabilität Wert gelegt werden! Praktisch sind auch Modelle, die unter der Tischplatte eine Netz- oder Stoffablage gespannt haben.

Es gibt zwar eigene Kindersesseln, auf die die Kleinen gut selbst klettern können, beim Tisch haben sie aber wenig Freude, da sie damit kaum auf die Tischplatte sehen können. Von einem geschützten Platz haben wir schon gesprochen, sowohl vor der Sonne als auch dem Regen.

Kindersessel
Campingtisch
Familienzelt
Spielplatz im Zelt

Keine Erlebnisreise ohne Ausflüge

Auch wenn das Campingleben viele spannende Dinge für Kinder bereithält, im Urlaub wird man nicht nur am Campingplatz sitzen bleiben. Schwimmen gehen und Strandspiele überlasse ich Euch. Ich mache mir noch Gedanken, über Ausflüge.

Jedem Kind seinen Rucksack!

Nicht zu groß und nicht zu schwer, aber auch für sein Zeug verantwortlich zu sein, ist sicher kein Fehler. Und wenn man nur das Lieblingsstofftier mit auf den Ausflug nehmen möchte. Seitliche Einstecktasche für eine Trinkflasche, kleine Aussentasche mit Zipp für den Obstriegel als Stärkung oder Motivation unterwegs. Alles leicht erreichbar, damit die Kinder nicht lange im Rucksack suchen müssen.

Und für die Kleinen eventuell einen Rucksakc für Mama oder Papa, wo die Jüngsten ihre müden Beine ein wenig ausrasten können, vor allem wenn sich der Rückweg länger hinzieht.

Campingreise mit Rucksack

Resümee

Urlaub mit Kindern ist aufregend und macht viel Spaß. Aber vergesst nicht, sie haben andere Bedürfnisse als wir Erwachsene. Ich hoffe, mit meinen Gedanken kann ich euch ein paar hilfreiche Ideen aufzeigen.

Ich freue mich, wenn ihr mit uns eure Erfahrungen teilt.  Gerne könnt ihr uns Eure Reisetipps für Kinder oder Ideen für einen spannenden und unvergeslsichen Erlebnisurlaub mit Kindern auf unserer Facbook-Seite hinterlassen. Einfach als Kommentar zu dem Beitrag oder per eMail mit der Erlaubnis, Eure Beiträge zu veröffentlichen: office@piskorz.at

Urlaub mit Kindern
Loading component ...

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!